Kategorien

Für einen coolen Lagenlook: Strickjacken für Damen mit großen Größen

Sie sind schnell übergezogen, wärmen zuverlässig und verleihen dem Outfit einen lässigen Touch: Strickjacken gehören zu den absoluten Basic-Teilen im Kleiderschrank einer Frau. Ursprünglich bestanden sie aus grobmaschigem Strickgewirk und wärmten damit besonders gut, heute sind feiner gestrickte Modelle gängig. Gerade bei Übergangswetter erweist sich ein Cardigan, wie die Strickjacke auch genannt wird, als äußerst praktisch. Wenn ein frischer Wind aufzieht oder die Temperaturen abends frischer werden, sorgt eine Strickjacke für wohlige Wärme statt Frostbeulen. Dabei ist sie deutlich praktischer als ein Pullover: Sie muss zum einen nicht über Kopf gezogen werden, was die Frisur schont. Zum anderen ist eine Strickjacke vorne offen, was eine bessere Wärmeregulierung ermöglicht. Sie suchen schöne Damen-Strickjacken in großen Größen? Entdecken Sie die Vielfalt an Schnitten, Farben und Strickmustern bei Ulla Popken.

Offen und in Überlänge: Cardigans im XXL-Format

Viele Strickjacken lassen sich heutzutage nicht mehr schließen, verfügen also weder über Knopfleiste, noch Bindeband oder -gürtel. Diese Form zeichnet sich durch besondere Schlichtheit aus und steht molligen Damen ausnehmend gut, da sie den Körper fließend umspielt. Setzen Sie zudem auf einen länger geschnittenen XXL-Cardigan, können Sie mit ihm ganz nebenbei Problemzonen an Hüften und Po unter einer Lage Stoff verstecken. In gedeckten Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Grau ist eine solche überlange und offene Strickjacke vielseitig einsetzbar: Sie passt über einem verspielten Kleid genauso gut wie zu T-Shirt, enger Jeans und Boots. Kombinieren Sie den Longcardigan an kälteren Tagen mit einer kurzgeschnittenen Lederjacke, entsteht ein cooler Lagenlook, der Ihre Silhouette aufbricht und geschickt von dem einen oder anderen Extrakilo ablenkt.

Kurze Strickjacken: Das müssen Sie beachten
​​​​​​​
Sie tragen gerne weite Marlenehosen oder bodenlange Maxiröcke? Zu diesen Kleidungsstücken kombinieren Sie besser eine kurzgeschnittene Strickjacke für Damen mit großen Größen – so gehen Sie sicher, dass die Proportionen stimmen. Gerade kürzere Cardigans besitzen häufig eine Knopfleiste und sehen in diesem Fall auch schöner aus, wenn man sie zugeknöpft trägt. Achten Sie also beim Kauf unbedingt darauf, dass sich die Knöpfe leicht schließen lassen und noch genug Luft zwischen Bauch und Knopfleiste besteht. In diesem Fall gilt also die Devise: Lieber ein wenig zu weit als zu eng kaufen, schließlich brauchen Sie auch für das Unterziehtop noch Platz.

Extravagante Cardigans für Damen in großen Größen

Sie wollen Ihren XXL-Cardigan nicht nur als wärmendes Beiwerk tragen, sondern möchten ihn zum Key-Piece Ihres Outfits machen? Bei Ulla Popken finden Sie auch eine große Auswahl an ausgefallenen Strickjacken für Damen mit großen Größen, die ohne weiteres die Hauptrolle eines Looks spielen können. Auf welche Art und Weise Sie die Blicke auf sich ziehen wollen, entscheiden Sie: Schon eine auffällige Farbe kann aus einem ansonsten schlichten Cardigan einen Hingucker machen. Auch ein Cardigan mit Muster ist eine gute Möglichkeit, ein farbloses Outfit aufzupeppen. Am besten stehen kräftigeren Damen kleinteilige Muster wie Punkte oder Vichy-Karos. Ein Wasserfallkragen ist ebenfalls ein interessantes Detail für das Auge, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Und eine Strickjacke im Kimono-Stil ist gleich in zweierlei Hinsicht vorteilhaft: Die extraweiten Ärmel kaschieren kräftige Oberarme und der Bindegürtel schafft optisch eine schmale Taille. Auch Capes und Ponchos kreieren als Sonderformen eines Cardigans einen extravaganten Look: Gepaart mit einer schmalen Hose überspielen Sie damit lässig einen kräftigen Oberkörper. Damen, deren Pfunde eher an Po und Beinen sitzen, wählen ein längeres Modell und akzentuieren ihre Körpermitte mit einem auffälligen Gürtel.
Mehr anzeigen
nach oben